What happened to Karim? A tour through a Heim in Zwickau

Im Juni 2021 berichtete la-presse.org von Karim. Damals lebte er in der Aufnahmeeinrichtung in Dölzig. Die Landesdirektion musste sich damals die Frage gefallen lassen, ob sie sich der unterlassenen Hilfeleistung schuldig gemacht hat. Denn Karim leidet an Asthma. Nach einem Anfall wurde ihm die direkte, medizinische Versorgung verweigert. Hier der Bericht von damals.

Inzwischen hatte Karim seinen Transfer nach Zwickau in ein Heim. Mohsen und Mark haben das zum Anlass genommen, ihn am 08. Februar 2022 wieder zu besuchen. Gemeinsam mit Q. führt Karim die beiden durch das Heim. Hier das Video:

Die Schlussfolgerungen:

– Die Bedingungen sind unhygienisch und der gesamte Zustand der Gebäude ist deprimierend.

– Auf Corona positiv getestete Personen können sich Räume mit Nicht-Infizierten teilen.

– Adäquate Gesundheitsversorgung ist auch in Zwickau für viele nicht direkt erreichbar.

– Selbst Menschen mit Aufenthaltserlaubnis und / oder Arbeit hängen oft monate- wenn nicht jahrelang dort fest.

– Das Heim liegt isoliert in einem Industriegebiet.

– Das Ankommen in der Gesellschaft ist so nicht möglich.

 

Scroll to Top